Bruststraffung Hannover –  Dr. Limbourg bringt Ihre erschlaffte Brust wieder in Form

Straffe und formschöne Brüste sind wünschenswert und ein Attribut der Schönheit und Jugend. In der Realität findet man dieses Ideal nicht immer vor. Der Lauf des Lebens und der ewige Einfluss der Schwerkraft führen dazu, dass die Straffheit der weiblichen Brust nicht nur über die Jahre sondern manchmal auch oft schon in der Pubertät nachlässt. Schwangerschaften, Gewichtsabnahme, schwaches Bindegewebe oder genetische Veranlagung verändern nicht nur die Brustform sondern auch die Größe Ihrer Brustwarzenvorhöfe im Laufe der Zeit. Abhilfe kann durch eine Bruststraffung in Hannover erreicht werden.

TOP_Mediziner_2022_Brustchirurgie

In unserer Praxis in Hannover stellt die Bruststraffung in allen Facetten einen Schwerpunkt unserer ästhetischen Operationen der Brust dar. Dabei wenden unsere routinierten und langjährig erfahrenen Fachärztinnen und Fachärzte moderne Straffungstechniken an. Individuelle angepasste Formungen des Brustgewebes zum natürlichem Volumenaufbau insbesondere des oberen Brustpols sowie nachhaltige Gewebestabilisierung durch die Bildung eines ‘Innerem BH’ finden dabei Anwendung. Ein gleichzeitiger Volumenaufbau kann durch Eigenfetttransfer oder durch Implantate im Rahmen einer sogenannten Augmentationsmastopexie oder durch eine Kombination beider Techniken einer sogenannten Hybrid-OP erfolgen. Durch die modellierenden Eigenschaften des Eigenfetts bauen wir nicht nur Volumen auf, sondern können auch Unregelmäßigkeiten des Brustkorps, wie z.B. bei der Trichterbrust auf natürliche Weise korrigieren. Diese Maßnahmen können mit oberkörperkonturierenden Methoden mittels Liposuktion um die Brust herum kombiniert werden. Unser Ziel ist es, Ihre jugendliche Silhouette wieder in Ihrer Ganzheit hervorzubringen.

annelimbourg-Autorenbox


GEPRÜFT DURCH DEN AUTOR

Dr. Anne Limbourg aus Hannover ist Spezialistin im Bereich der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie.
Der Inhalt dieser Seite wurde vor der Veröffentlichung von Dr. Anne Limbourg geprüft und verifiziert.
Weitere Informationen über ihre Erfahrungen und Prinzipien finden Sie unter „Über Dr. Anne Limbourg“.

Gründe für die Bruststraffung – was sind die Ursachen für eine erschlaffte Brust?

Unter der Bruststraffung oder Mastopexie werden Operationsmethoden verstanden, die zum Ziel haben, einer erschlafften Brust wieder zu einer jugendlichen oder zumindest altersgemäßen strafferen Form zu verhelfen.
Als Ursache für eine erschlaffte Brust werden zum einen ein ungenügend straffes Bindegewebsgerüst und zum anderen eine insuffiziente Elastizität der Haut der Brust identifiziert. Dies kann entweder anlagebedingt schon während der Brustentwicklung, insbesondere auch in der Pubertät zum Tragen kommen oder nach erheblichen Volumen Zu- und Abnahmen, wie sie nach Schwangerschaft und Stillzeit oder bei anderweitigen deutlichen Gewichtsschwankungen vorkommen. Darüber hinaus gibt es Fehlentwicklungen der Brust, wie die tubuläre Brust auch „Schlauchbrust“oder „Rüsselbrust“ genannt, die durch spezielle Techniken der Bruststraffung korrigiert werden können.

In besonderen Fällen, wenn eine deutliche Fehlentwicklung oder Ungleichheit der Brüste vorliegt, hat dieser Zustand einen Krankheitswert. Auch ganz besonders starke Erschlaffungen nach erheblicher Gewichtsabnahme (Massive weight loss) können entstellend wirken, ebenso wie deutliche Volumen- und Formunterschiede nach z.B. medizinisch notwendigen Brustoperationen bei z.B. Brustkrebs.  

Wie wird die Diagnose bei erschlafften Brüsten erstellt?

Die Diagnose der Brusterschlaffung, auch Ptosis genannt hat im Allgemeinen keinen Krankheitswert, sondern stellt eine Variation des Normalen dar. Eine Brusterschlaffung gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen. Eine milde Form der Erschlaffung (Grad 1) liegt vor, wenn die Brustwarze nicht oder nicht mehr in der Mitte der Brust, sondern tiefer, jedoch noch oberhalb des Niveaus der Unterbrustfalte sitzt. Eine Erschlaffung Grad 2 besteht, wenn die Brustwarze sich auf Höhe der Unterbrustfalte befindet. Von einer fortgeschrittene Erschlaffung Grad 3 spricht man, wenn die Brustwarze unterhalb der Unterbrustfalte sitzt. Weiterhin gibt es bei den angesprochenen Fehlentwicklungen (tubuläre Brust) Situationen, bei denen nur der Brustwarzenvorhofkomplex vorgewölbt oder schlauchförmig ausgezogen erscheint.

Was sollte bei der Arztwahl vor der Bruststraffung beachtet werden?

Die Korrektur einer erschlafften Brust wird am besten in die Hand einer geübten Fachärztin / eines geübten Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie gelegt. Diese/Dieser sollten Ihnen eine umfangreiche Beratung mit der Erstellung eines individuellen Behandlungsplan unter Berücksichtigung und Erklärung aller gängigen und fortschrittlichen Straffungstechniken anbieten. Das operative Vorgehen und das zu erwartende Narbenbild sollte mit Ihnen ausführlich besprochen werden. Idealerweise kann durch eine 3D-Simulation das zu erwartende postoperative Bild zugeschnitten auf Ihren Körper erstellt werden und Ihnen helfen, sich das Operationsergebnis vorzustellen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

VEREINBAREN SIE IHREN UNVERBINDLICHEN BERATUNGSTERMIN UNTER

Methoden zur Bruststraffung

In unserer Praxis stellt die Mastopexie oder Bruststraffung die von uns Fachärztinnen und Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie am häufigsten durchgeführte ästhetische Brustoperation dar. In Abhängigkeit vom Befund kombinieren wir moderne Techniken der Bruststraffung mit körperkonturierenden Methoden, um die jugendliche Form Ihrer Brust wieder herzustellen.

Bruststraffung
VERTIKALE BRUSTSTRAFFUNG TECHNIK NACH LEJOUR UND HALL-FINDLAY

Die Bruststraffung nach Lejour, wurde von der belgischen Chirurgin Madeleine Lejour etabliert und später von der kanadischen Plastischen Chirurgin Elisabeth Hall-Findlay umfangreich angewandt beschrieben und verfeinert. Bei dieser Methode der Bruststraffung erfolgt ein zirkulärer Schnitt um den Brustwarzenvorhof an den sich ein vertikaler Schnitt (auch i-Schnitt genannt) bis zur Unterbrustfalte anschließt. Bei der von uns angewandten und modifizierten Methode nach Lejour wird das Brustgewebe in den mittleren und oberen Brustpol verlagert um das Dekolette besser auszufüllen. Bei laxem Gewebe des unteren Brustpols wird dieser durch die Formung eines „Inneren-BH“ zusätzlich gestützt. Um den so neu geformten und gestützten Brustkegel, wird die überschüssige Haut entfernt und über den vertikalen Schnitt vernäht. Fast immer erfolgt hierbei auch eine Verkleinerung des Brustwarzenvorhofs.

T-TECHNIK ODER ANKERNAHT

Die T-Technik trägt ihren Namen aufgrund der speziellen Schnittführung: Wie bei der vertikalen Technik erfolgt ein Schnitt um den Brustwarzenvorhof sowie ein vertikaler Schnitt zur Unterbrustfalte hin. Da diese Schnitte bei stark hängenden Brüsten allein aber nicht reichen würden um die überschüssige hau des unteren Brustpols zu straffen, wird bei der T-Technik ein zusätzlicher horizontaler Schnitt in der Brustumschlagsfalte geführt. Dadurch ergibt sich unterhalb der Brustwarze ein umgekehrtes „T“, auch Ankernaht genannt. Bei dieser Methode zur Bruststraffung wird der Hautüberschuss komplett entfernt, sowohl in der Längs- als auch in der Querrichtung, damit keine Hautfältchen an der Schnittführung zurückbleiben.

TECHNIK NACH BENELLI

Bei dieser Methode der Bruststraffung, die nach dem französischen Chirurgen Louis Benelli benannt ist, wird die Haut um den Brustwarzenvorhof kreisförmig entfernt. Man spricht deshalb auch von der periareoläre Straffung (Mamillenrundschnitt.  Gleichzeitig wird das unter der Brustwarze gelegene Drüsengewebe reduziert („Round-Block Technik“) Die Brust verliert also etwas an Volumen und mit dem gleichzeitigen Versetzen der Brustwarze wird die ganze Brust gestrafft. Es entsteht dabei ausschließlich eine  Narbe um den Brustwarzenvorhof. Diese Technik ist nur für milde Brusterschlaffungen geeignet. Die periareoläre Straffung (Mamillenrundschnitt) kommt nur bei leichten Erschlaffungsgraden der Brust (Grad 1) in Frage.

Bei höhergradigen Erschlaffungsgraden der Brust (2.-4) ist eine alleinige Straffung nur um die Brustwarze herum nicht sinnvoll, da Sie in der Regel keine schöne Form hervorbringt (Donut Form) und zu großen und deutlich sichbarer Narbenbildung führt.

DER INNERE BH

Die Technik des inneren BHs ist eine moderne Technik, welche dem neuerlichen Absinken und Erschlaffen der Brust entgegenwirken soll. Hierbei wird ein Teil der überschüssigen Haut wie ein straffer Gürtel im unteren Teil der Brust als Stütze verwendet. Statt der überschüssigen Haut können auch bio-degradierbare Materialien, die zusätzlich noch die Eigenschaft der verstärkenden Kollagenbildung besitzen verwendet werden. Die Brust liegt dadurch in einer hängemattenartigen Verstärkung und verbleibt dadurch in der gestrafften Position. Diese anspruchsvolle Methode der Bruststraffung ergibt eine deutlich längeren Straffungseffekt im Vergleich zu den Standardmethoden. Diese Technik wird von uns fast ausnahmslos verwendet.

Bruststraffung und gleichzeitige Brustvergrößerung (Augmentationsmastopexie)

Die oben genannten Methoden der Buststraffung können bei ausgeprägtem Volumenmangel z.B. nach Stillen oder massivem Gewichtsverlust auch mit einem Brustaufbau kombiniert werden. Dies kann in einem Schritt durch die gleichzeitige Einlage von Silikonimplanataten oder aber natürlich über einen Eigenfetttranfer erfolgen. Alle Techniken können im Sinne einer Hybrid-OP kombiniert werden.

Wird die Bruststraffung im Allgemeinen ambulant oder stationär durchgeführt?

Im Allgemeinen erfolgt eine Bruststraffung in einer 2-3 stündige Operation, die einen kurzen, stationären Aufenthalt (1 Tag) erforderlich macht. Kleinere Straffungseingriffe der Haut z.B. um den Brustwarzenvorhof oder in der Unterbrustfalte können auch in LokalNarkose und ambulant durchgeführt werden.

Beweggrund und Ziel der Bruststraffung

Eine schöne Brust trägt wesentlich zum Gesamteindruck des weiblichen Oberkörpers bei. Der Einklang von Form und Größe im Verhältnis zur sonstigen Figur ist dabei entscheidend für ein harmonisches Erscheinungsbild. Die weibliche Brust kann dabei verschiede Normvarianten von Brustform, Brustgröße, Brustwarzenform und Größe der Brustwarzen aufweisen, die zum einen anatomisch vorbestehen, sich aber auch im Laufe der Zeit durch eine zunehmende Laxizität des Gewebes entwickeln. Dabei besteht häufig eine Kombination aus Gewebeerschlaffung (Ptosis) und Volumenmangel. Volumenschwankungen durch hormonelle Einflüsse, Schwangerschaft mit Stillzeiten und Gewichtszunahme aber auch zusätzlicher Gewebestress durch Brustimplantate tragen wesentlich zu erheblichen Formveränderungen der Brust bei. In diesem Rahmen treten auch deutliche Vergrößerungen und asymmetrische Verformungen des Brustwarzen-Vorhof-Komplexes  auf.

Nicht selten wird das Zusammenspiel der Form- und Volumenveränderungen als nicht ästhetisch ansprechend oder zumindest optimierungswürdig empfunden.

Ziel einer Brusstraffung oder Mastopexie ist es den hängenden und oft insbesondere im Bereich des Dekolette leer wirkenden Brüste wieder zu Ihrer ursprünglichen Position und Brustform zu verhelfen. Die genaue Identifizierung und Analyse der Problemzonen Ihrer Brust, wie z.B. nach außen oder unten zeigender Brustwarzen und vor allem aber auch die Berücksichtigung Ihre persönlichen Wünsche, Vorstellungen und Erwartungen an die geplante Operation sind entscheidend für eine erfolgreiche Korrektur der Brust.

Die Mastopexie sollte dabei folgende wichtige Veränderungen herbeiführen, die die jugendliche Form und Erscheinung der Brust wieder herstellen. Der Brustwarzen-Vorhof-Komplex wird in das Zentrum des zu straffenden straffen Brusthügels positioniert. Dabei bleiben normalerweise sowohl die Durchblutung als auch die Empfindsamkeit der Brustwarzen erhalten. Das Volumen der Brust wird auf der natürlicherweise vorgegebenen Fläche des Brusthügels durch spezielle chirurgische Techniken neu proportioniert und modelliert, so dass eine schöne, kompakte und gleichmäßige Form entsteht. Der Hautmantel wird dabei passend um den neu geformten Brustkegel gestrafft. Bei sehr weicher und laxer Qualität des Brustgewebes kommen zusätzlich Techniken der Bildung eines stützenden Inneren BHs durch natürliche oder bio-degradierbare Materialien zum Einsatz. Fehlendes Volumen kann durch die zeitgliche Transplantation von Eigenfett oder durch einen gleichzeitigen Brustaufbau durch Implantate erfolgen.

Bruststraffung

Ich habe bei Dr. Limbourg die Brüste straffen lassen und ich bin überglücklich!!! 1) die Brust ist absolut wunderschön geworden! Ich habe nie mit so einem tollen Ergebnis gerechnet! Besser als ich es mir jemals vorgestellt habe. Ich bin so froh, dass ich mich dazu entschloßen habe! 2) Dr. Limbourg ist einfach die tollste Ärztin der Welt! So unglaublich nett,lustig und zuvorkommend, man fühlt sich so gut aufgehoben und wohl. Ich bin absolut verliebt!

Bewertung vom 09.07.2022 auf Google

Freundlich und kompetent

Freundliche und kompetente Beratung von Frau Dr. Limbourg, habe mich gut beraten und aufgehoben gefühlt. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und auch die Nachsorge ist weiter zu empfehlen.

Bewertung vom 17.06.2021 auf Jameda

Absolute Empfehlung

Frau Dr. Limbourg ist eine absolut empfehlenswert Ärztin. Die Beratung war sehr professionell und es wurde sich viel Zeit für meine Fragen genommen. Die Operationen sind super verlaufenund die Ergebnisse können sich sehen lassen. Ich möchte mein neues Lebensgefühl nicht mehr missen.

Herzlichen Dank für Alles!

Bewertung vom 30.03.2021 auf Jameda

Methoden, Vor- und Nachteile der Bruststraffung

Für die Bruststraffung wurden im Laufe der Zeit eine Vielzahl von unterschiedlichen Methoden entwickelt, die das Ziel verfolgen, eine möglichst schöne Form für möglichst lange Zeit (Nachhaltigkeit!) mit möglichst wenigen und unauffälligen Narben zu entwickeln. Dabei sollen die Sensibilität und die Funktion der Brust idealerweise erhalten bleiben. Je nach Wunsch der Patientin und den körperlichen Vorbedingungen können sich die Akzente der Gewichtung dieser Ziele verschieben. Es wird jedoch grundsätzlich die Drüse mit dem Brustwarzen-Vorhof-Komplex angehoben und die Haut gestrafft. Bei dieser Prozedur kann gleichsam eine Brust der anderen in Form und Größe weitgehend angeglichen werden durch unterschiedliche Maßnahmen wie Verkleinerung einer oder beider Seiten oder Vergrößerung einer oder beider Seiten. Letzteres wiederum durch unterschiedliche Maßnahmen wie der Einlage von Brustimplantaten oder zum Beispiel der Eigenfetttransplantation. Es verbleiben dafür je nach Ausprägung der Erschlaffung und Methode der für die Korrektur erforderlichen Straffung unterschiedlich lange Narben. Unter Umständen kann z.B. eine geringfügige Straffung durch Eigenfetttransplantation, also nur Volumenvergrößerung, so gut wie keine Narben hinterlassen. Eine geringfügige Straffung durch Inlay von Implantaten macht ebenfalls nur sehr kleine Narben.

Wenn jedoch eine Hautstraffung, und das ist im Allgemeinen der Fall, vorgenommen werden muss, dann resultieren in weniger ausgeprägten Fällen zumindest Narben rund um den Brustwarzenvorhof, zumeist jedoch zusätzlich von dort senkrecht zur Unterbrustfalte und in schwereren Fällen sogar noch zusätzlich innerhalb der Unterbrustfalte. Es macht bei fortgeschrittener Erschlaffung der Brust Sinn, die gesamte Brustdrüse anzuheben und in höherer Position an der Brustwand zu fixieren. Dazu gibt es verschiedene Techniken. Um das Dekolletee mehr hervorzuheben und den oberen Brustpol mit Volumen zu füllen wird das Brustgewebe in diese Region umarrangiert. Den getroffenen Maßnahmen entsprechend wird die Brust also mehr oder minder konsequent angehoben und gestrafft, um den individuellen Wünschen der Frauen Rechnung zu tragen.

Mit diesen fortschrittlichen Techniken erzielen wir exzellente Ergebnisse. Die Risiken und Komplikationsmöglichkeiten besprechen wir mit Ihnen in einem ausführlichen Beratungsgespräch. Zusammengefasst Allerdings wird bei den entsprechenden Operationen auch mit Risiken gerechnet werden müssen. Diesbezüglich muss damit gerechnet werden, dass einerseits störende Narben, Gefühlsempfindungsstörungen bis hin zu Beeinträchtigungen der Stillfähigkeit entstehen, andererseits vorübergehende Verhärtungen des Brustdrüsengewebes durch Einblutungen und Schwellungen, Entzündungen oder Wundheilungsstörungen. Die Risiken verringern sich mit der Erfahrung des Operateurs und einer angemessenen, nicht zu radikalen Technik entsprechend.

Gibt es Alternativen zu dieser Operation

Eine nichtoperative Methode zur Korrektur der Brusterschlaffung ist leider nicht bekannt. Weder die Qualität des Bindegewebes noch die der Elastizität der Haut können durch konservative Maßnahmen wesentlich beeinflusst werden. Sport, Fitness, z.B. ist immer gesund, führt aber leider nicht zu einer strafferen Brust. Gesunde Ernährung und Massage mit verschiedenen Ölen sind ebenso wenig Ziel führend im Hinblick auf den Wunsch nach einer strafferen Brust.

Welche Erfolgschancen hat das Bruststraffen?

Die Erfolgschancen einer operativen Korrektur sind sehr hoch, da verschiedene Techniken für ein gutes Ergebnis zur Verfügung stehen.

VEREINBAREN SIE IHREN UNVERBINDLICHEN BERATUNGSTERMIN UNTER

Wann sollte der Arzt zu dieser Operation raten?

Wie bei allen ästhetischen oder kosmetischen Korrekturen wird die Indikation vom Patienten, also hier der Frau, und nicht vom Arzt gestellt. Die Aufgabe des Arztes ist es, die Korrekturwünsche im Hinblick auf die Ernsthaftigkeit (Leidensdruck) und Realisierbarkeit unter Berücksichtigung der Erfolgschancen und der Risiken mit der Patientin abzuwägen und zu einem Vorgehen zu raten, das den o.g. Bedingungen Rechnung trägt.

Was kostet eine Bruststraffung?

Wegen der verschiedenen Grundvoraussetzungen und Korrekturmethoden kommt es häufig zu sehr individuellen Lösungen bei der Formung einer schönen und straffen Brust. Im Rahmen des Beratungsgesprächs wird eine detailierter und individueller Kostenvoranschlag erstellt, der die Kosten für Narkose, Operation, Krankenhaus, Kompressionskleidung und Nachsorge umfasst.

Häufig gestellte Fragen zur Bruststraffung

Muss ich bereits vor der Bruststraffung OP etwas beachten?

Gesunde Ernährung, Nikotinkarenz und Pausieren von Medikamenten, die die Blutgerinnung hemmen, ist ratsam.

Werde ich starke Schmerzen nach der Operation haben und welche Medikamente kann ich dagegen einnehmen?

Nein, die durch den Eingriff verursachten Schmerzen sind überraschend gering. Daher werden Analgetika (Schmerzmittel) nur für 3- 4 Tage erforderlich sein.
Abschwellende Medikamente, wie Bromelain POS oder Arnica D6 Kügelchen können sehr hilfreich sein und direkt nach dem Eingriff nach Anweisung des Arztes genommen werden.

Zur Vermeidung von Nachblutungen oder stärkeren Schwellungen ist natürlich die Einhaltung von Ruhe sinnvoll.

Benötige ich einen speziellen BH und wie lange muss ich diesen tragen?

Ja, nach dem Eingriff wird ein Stütz-BH angelegt, der für 2-3 Monate zu tragen ist. Der Stütz-BH kann selbstverständlich nach 2-3 Wochen durch einen gutsitzenden Sport-BH mit gleicher Funktion ersetzt werden.

Kann ich gleich wieder auf dem Bauch schlafen?

Zunächst sollte nur auf dem Rücken geschlafen werden. Nach 2-3 Wochen können Sie wieder auf der Seite schlafen. Auf dem Bauch erst nach 2-3 Monaten.

Wann kann ich wieder auf der Seite schlafen?

Nach 2-3 Wochen kann auch wieder auf der Seite geschlafen werden.

Was kann ich tun, wenn ich Schwellungen seitlich und unterhalb der Brust bemerke?

Beschwerden durch leichte Blutergüsse und Schwellungen seitlich und unterhalb der Brust sind möglich und normal. Durch Kühlung mit Cool-Packs können die Beschwerden gelindert werden.

Sind ziehende Schmerzen, Brennen und Missempfindungen bei dehnenden Bewegungen normal?

Ja, in den ersten Monaten nach dem Eingriff sind diese nicht unüblich. Sie erklären sich durch die innere Narbenbildung und lassen mit der Zeit nach bis sie am Ende der Narbenreifung ganz verschwinden.

Kann ich etwas für eine gute Narbenheilung tun?

Ja, sehr viel sogar. Eine spezielle Behandlung der äußeren Narben durch Aufkleben von Silikonpflastern oder Auftragen von Silikon-Narbensalbe zur Vorbeugung von verdickten, stark geröteten und wulstigen Narben sollte zuverlässig durchgeführt werden.

Wann kann/soll ich mit der Narbenpflege beginnen?

Die Narbenbehandlung beginnt 3-4 Wochen nach dem Eingriff und wird für 3 Monate durchgeführt. So wird ein optimales Ergebnis hinsichtlich der Narbenentwicklung erreicht.

Bin ich gleich nach der Operation voll einsatzfähig?

Nein, auf keinen Fall! Schonen Sie sich für einige Tage nach dem Eingriff besonders. Sie müssen nicht rund um die Uhr im Bett liegen. Aber andererseits sollten Sie besonders in den ersten Tagen nichts Anstrengendes tun. Die erstaunlich schnelle Abwesenheit von Schmerzen sollte Sie nicht übermütig werden lassen.
Arbeiten am Computer z.B. sind sehr schnell wieder möglich. Körperlich anstrengende Arbeiten sollten Sie aber für ca. 3 Wochen vermeiden.

Wann kann ich wieder Sport treiben?

6 Wochen nach der OP können Sie wieder mit leichtem Sport anfangen.

Große Hitze wie Bäder, Solarium und extreme Besonnung?

Frühestens nach 6 Wochen. Die Narben sollten mindestens 6 Monate vor Sonne geschützt werden.

Wann kann ich wieder Sex haben?

Bitte gehen Sie und Ihr/e Partner/in in den ersten Monaten sanft und schonend mit Ihren neugeformten Brüsten um.

WEITERE BEHANDLUNGEN IN UNSERER PRAXIS